Archive

Category Archives for "Reinigungsfirma gründen"

Familie in der selbständigen Gebäudereinigung – so geht’s!


Wenn du mit deiner Gebäudereinigung startest, hast du noch keine Angestellten. Deshalb nehmen viele ihre Familienangehörigen mit ins Boot. Ist das sinnvoll, oder solltest du das lieber lassen? Hier in diesem Beitrag schildere ich dir meine Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit der Familie.


Hallo Reinigungsfreunde, ihr habt mir Fragen gestellt und auch heute beantworte ich gerne wieder eine davon. Die Frage war: „Kann ich meine Familie in meine Gebäudereinigung integrieren, kannst du es empfehlen, mit der Familie zusammen zu arbeiten?“

Hier mein Erfahrungsbericht:

Ich habe über 13 Jahre mit meiner Schwester gemeinsam meine Gebäudereinigung aufgebaut und ich kann dir sagen, dass es Spaß macht, mit einem Familienmitglied zusammen zu arbeiten. Man hat eine gemeinsame Dynamik, eine gemeinsame Energie, die ihr aufbauen könnt, und das bringt deine Firma viel schneller voran und zum Erfolg. Auf der anderen Seite besteht die Gefahr, dass es innerhalb der Familie kracht, das gibt es immer wieder, auch in den besten Familien. Es kann Meinungsverschiedenheiten geben, der eine möchte den Aufbau voran bringen und bringt viele Kunden rein, der andere ist vielleicht eher der sichere Typ und möchte vielleicht die Firma langsam aufbauen. Da hat man schon zwei unterschiedliche Typen von Mensch und das unter einen Hut zu bringen, ist schon eine Herausforderung. Aber wenn du die Geduld mitbringst, diesen Weg zu gehen, auch wenn es einmal schwierig sein kann, dann mache das auf jeden Fall.

Die vollwertige Vertretung

Es hat auch mega Vorteile, mit der Familie zu arbeiten. Wenn du z. B. Urlaub machen möchtest und du hast einen Partner, ein Familienmitglied an deiner Seite, zu dem du ein gutes Vertrauensverhältnis hast, kann diese Person deine Firma in deiner Abwesenheit leiten, so wie du sie leiten würdest. Auch in der Familie kann man dieses große Vertrauen nicht immer jedem entgegen bringen, aber es ist viel einfacher und entspannter, wenn du die Person deines Vertrauens einsetzen kannst und dich auf sie verlassen kannst, so dass du deinen Urlaub oder voll und ganz genießen kannst oder in deiner Abwesenheit sicher sein kannst, dass deine Firma nach deinen Vorstellungen geführt wird und du dir keine Gedanken machen musst. Es müssen natürlich klare Absprachen getroffen werden, doch wenn das Familienmitglied in die Vorgänge und Abläufe involviert ist, ist ein reibungsloser Ablauf ja gewährleistet. Und umgekehrt ist es genau so. Das Gegenüber kann Urlaub machen, und du fängst seine Aufgaben auf, so dass immer gewährleistet ist, dass die Kunden jemanden in der Firma erreichen und ggf. Probleme gleich gelöst werden.

JA zur Familie im eigenen Betrieb

Meine Erfahrung ist, dass es sehr gut funktioniert, vorausgesetzt, es gibt Absprachen, die getroffen wurden und auch eingehalten werden. Das sind Spielregeln, an die sich beide Seiten halten und eine harmonische Zusammenarbeit, die beide anstreben.

Natürlich kann das auch mit fremden Menschen funktionieren, die du einstellst. Ich will jetzt nicht sagen, dass du nur mit der Familie vertrauensvoll arbeiten kannst. Du kannst auch Menschen vertrauen, die dir fremd sind. Ich habe auch viele Mitarbeiter in meiner gesamten Zeit eingestellt, auf die ich mich zu 100 % verlassen kann. Ich habe immer noch Menschen an meiner Seite, auf die ich mich verlassen kann, ich kann mich auf ihr Wort verlassen, ich kann mich darauf verlassen was sie tun, wie sie es tun, weil ich weiß, dass sie so ähnlich ticken wie ich und wir ein gemeinsames großes Ziel verfolgen. Ich weiß, dass diese Menschen genau so wie ich an diesem Ziel interessiert sind und streben danach. Natürlich ist es so, dass sie vielleicht nicht immer alles so perfekt hinkriegen wie ich das gerne hätte, aber das ist ja menschlich. Und wenn du ihre Meinung hörst, ist es auch so, dass ich als Chef, oder auch du eben als Geschäftsinhaber deiner Gebäudereinigung auch nicht immer alles zu 100 % richtig machst. Es ist eine Balance der verschiedenen Interessen, die zu halten ist, auch über Jahre hinweg. Das ist manchmal schon eine Kunst.

Ich würde dir definitiv empfehlen, arbeiten mit Familienmitgliedern, aber nur, wenn du eine gewissen Disziplin mitbringst und das Geschäftliche von dem Privaten trennen kannst, denn das Wichtigste ist, dass die Familienbeziehung nicht darunter leidet. Du sollst immer die Möglichkeit haben, nach Hause zu kommen und deinen Partner in den Arm zu nehmen oder den Bruder zu besuchen, obwohl es in der Firma vielleicht gekriselt hat.

Mehr zum Thema Reinigungsfirma

In diesem Sinne wünsche ich dir viel Erfolg mit deiner Gebäudereinigung. Wenn du mehr wissen möchtest zu dem Thema Reinigungsfirma gründen, Aufbau deiner Gebäudereinigung, dann gehe auf meine Seite, dort kannst du viel lernen zu den verschiedensten Themen in der Gebäudereinigung und kannst dort auch mit mir gemeinsam deine Gebäudereinigung auf Erfolgskurs bringen.

In diesem Sinne wünsche ich dir viel Erfolg beim Umsetzen.

Bis zum nächsten Mal

Dein Reinigungsguru

Ohne Referenzen erfolgreich als Gebäudereiniger – so geht’s!


Was passiert, wenn der Kunde dich nach Referenzen fragt, und du doch gar keine hast, weil du mit deiner Gebäudereinigung nach ganz am Anfang stehst? In diesem Blogbeitrag erfährst du, wie du die Kunden auch ohne Referenzen überzeugen kannst

Am Markt behaupten ohne Referenzen?

Du hast mir die Frage gestellt, ob du dich mit deiner Firma am Markt überhaupt behaupten kannst, obwohl du noch keine Referenzen hast. Klar, wenn du noch keine Referenzen hast, kann es einerseits schwer werden, wenn der Kunde danach fragt . Allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, dass in 97 % der Fälle der Kunde nicht nach Referenzen fragt. Gerade wenn du mit deiner Firma noch am Anfang stehst, sprichst du eher kleinere Kunden an, da du ja noch Erfahrung sammeln möchtest. In dieser Phase sind das meist Kleinkunden wie Büros, Arztpraxen usw. die du als Kunde ansprichst und diese Kunden verlangen meist keine Referenzen. Daher musst du dir keine Gedanken machen und dir nicht den Kopf darüber zerbrechen, dass du keine Referenzen vorzuweisen hast. Diese Annahme bzw. der Dialog in deinem Kopf kann dich so blockieren, dass du ins Gespräch gehst mit dem Hintergedanken, was passieren könnte, wenn der Kunde Referenzen verlangt und dich gar nicht auf das Wesentliche bzw. den Kunden konzentrieren kannst. Dies hat eine Unsicherheit zur Folge, die beim Kunden ganz sicher nicht gut ankommt. Trete sicher beim Kunden auf, auch wenn du keine Referenzen hast.

Frage mich!

Solltest du ähnliche oder andere Fragen haben, schreibe mir das in den Kommentaren, ich werde dir immer wieder Antworten auf deine Fragen geben. Auch in den nächsten Videos beantworte ich immer wieder Fragen, die auch auch außerhalb von YouTube gestellt bekomme. Ich möchte euch dabei helfen, dass ihr eure Gebäudereinigung, eure Persönlichkeit entsprechend aufbauen könnt und mit eurer Firma voran kommt.

Und wenn der Kunde doch Referenzen will … ?

Denkt daran, Referenzen sind sehr gut und auch sehr wichtig, sie helfen dir, eine bestimmte Zielgruppe von Kunden zu erreichen. Namhafte Kunden fragen schon mal gerne und möchten wissen, welche Supermärkte du reinigst, mit welchen Hotels du schon Erfahrungen hast, das kommt immer mal wieder vor. Du kannst dann offen und ehrlich sagen, dass du noch keine Referenzen hast. Wenn du dem Kunden sympathisch bist und er merkt, dass du ehrlich bist und wahrheitsgemäß antwortest, dass du in den Branchen noch keine Referenzen vorweisen kannst, aber Erfahrung hast im Reinigen von Büros, Treppenhäusern und Privathaushalten, kommt das gut an. Wenn du mehrere Sachen aufzählst, zeigt das dem Kunden, dass du eine gewissen Erfahrung schon mitbringst, auch wenn es nur kleinere Objekte sind, die du bisher betreust. Die Erfahrung ist dann trotzdem vorhanden. Was ist der Unterschied bei der Reinigung zwischen Büro oder Treppenhaus und einem Restaurant? Im Restaurant sind andere wichtige Punkte zu beachten, als z. B. in einem Büro. Für den Kunden spielt aber auch die Zuverlässigkeit eine große Rolle, und damit kannst du punkten. Du kannst dem Kunden sagen, dass er immer einen Ansprechpartner hat, dass du immer vor Ort bist, immer für ihn das bist, dass er dich jederzeit anrufen kann und dass du dich auf die Zusammenarbeit freust und du letztendlich genug Erfahrung mitbringst, um in seinem Restaurant eine super Reinigung zu gewährleisten. Auch auf diese Art und Weise kannst du deine Stärken aufzeigen, auch ohne Referenzen.

Weiterbildung bringt Sicherheit

Wenn es allerdings um das Gesundheitswesen geht, z. B. Labore, Praxen usw., um desinfizierende Reinigung, dann es nochmal spezifischer, da solltest du evtl. eine Schulung oder eine Maßnahme in Betracht ziehen als Weiterbildung. Je mehr du dich weiterbildest, je mehr du lernst – auch hier in meinem Kanal, oder aus Büchern oder anderen Seminaren - um so sicherer wirst du und um so unwichtiger werden einzelne kleine Bausteine wie z. B. Referenzen. Ich habe gerade in meiner Anfangsphase sehr viele Kunden dadurch gewonnen, dass ich einen tollen Draht und eine tolle Beziehung zu den Kunden aufbauen konnte und wurde eher selten nach Referenzen gefragt. Wenn doch, habe ich auch ganz offen und ehrlich gesagt, in welchen Bereichen ich Erfahrung habe. Wenn du authentisch bist und sagst was Sache ist und nicht drum herum redest, kommt das bei den Menschen meiner Erfahrung nach immer gut an.

Wenn du mehr wissen und mehr lernen möchtest über Gebäudereinigung und den Aufbau einer Gebäudereinigung, dann klicke hier:

In diesem Sinne wünsche ich dir viel Erfolg beim Umsetzen.

Bis zum nächsten Mal

Dein Reinigungsguru

Die besten Branchen, in denen du für deine Gebäudereinigung Aufträge gewinnen kannst

Du möchtest mehr Kunden gewinnen für deine Firma? Monat für Monat? Dann bist du hier genau richtig. Ich bin der Reinigungsguru und ich helfe dir, deine Gebäudereinigung richtig erfolgreich aufzubauen und hier habe ich einen ganz tollen Beitrag für dich: Nämlich welche Branchen interessant sind, bei welchen Branchen du deine Firma am besten vorstellen solltest. Ich stelle dir hier ein paar Ideen vor, mit welchen Branchen du arbeiten solltest. Natürlich kannst du jede Firma als Kunden gewinnen. Doch es gibt ein paar Kunden bzw. Branchen, wo es einfacher ist, sie als Kunden zu gewinnen. Diese Erfahrung habe ich im Laufe der letzten 14 Jahre mit tausenden von Kunden gesammelt.

Erst einmal starte ich mit den Branchen, die du meiden solltest, gerade wenn du in der Aufbauphase bist. Wenn du eine Anfrage erhältst, dann ist das toll, dann solltest du diese nicht ablehnen. Doch bei der Akquise vermeidest du zu Beginn am besten folgende Branchen.

Nicht so ideal sind Industriebetriebe, d. h. Fabriken. Es ist schwierig bei Industriebetrieben Fuß zu fassen, weil es spezielle Betriebe gibt, die dort spezielle Reinigungsarbeiten ausführen wie z. B. Maschinenreinigungen. Außerdem gibt es hier sehr lange Entscheidungswege. D. h. bis ein Auftrag zustande kommt, muss ein anderer Auftrag gekündigt werden und das kann unter Umständen ein halbes Jahr dauern, so dass es nicht zügig zu einem Auftrag kommt. Natürlich haben Industriebetriebe auch Büros und Sozialräume, für diese werden auch Aufträge vergeben, aber wie gesagt, nicht immer so schnell.

Was auch ein schwieriger Prozess ist, sind Ausschreibungen. Ausschreibungen sind Reinigungsaufträge von der Stadt, aus öffentlicher Hand. Ich empfehle dir auch hier, nicht sofort an Ausschreibungen teilzunehmen, also nicht in den ersten Jahren. Ich werde auch dazu noch ein Video machen. Wenn es euch interessiert, lasst mir eine kurze Info zukommen. Doch hier schon mal ein paar Infos zum Thema. Die Bearbeitung von Ausschreibungen ist sehr zeitintensiv. Eine Ausschreibung der Stadt kann z. B. 10 oder 20 Schulen umfassen oder mehrere öffentliche Gebäude oder Kindergärten. Die Stadt verlangt auch sehr viele Unterlagen. Zudem nehmen an solchen Ausschreibungen immer große Gebäudereinigungsfirmen teil, die sehr erfahren sind und tatsächlich Mitarbeiter haben, die tagtäglich nur diese Ausschreibungen bearbeiten und richtig professionell darin sind. Ich will nicht sagen, dass du keine Chance hast, es ist allerdings schwierig. Deshalb meine Empfehlung an dich: Meide am Anfang diese Ausschreibungen und Branchen. Das sind anfangs nicht die besten Aufträge für deine Gebäudereinigung.

Einfache Branchen sind zum Beispiel der Einzelhandel. Was ist der Einzelhandel? Das sind Shops, Läden, Verkaufsräume. Hier geht es schneller, einen Auftrag zu erhalten. Warum? Es ist immer ein Filialleiter vor Ort oder ein Betriebsleiter oder sogar der Geschäftsführer selbst. Diese können entscheiden und einen neuen Auftrag vergeben, wenn sie mit der alten Gebäudereinigung nicht mehr zufrieden sind. Das sind sicher nicht so große Aufträge wie bei Industriebetrieben, aber auch diese kleinen Aufträge können lukrativ und interessant sein.

Empfehlen kann ich auch die Gastronomie. Hier kann der Kunde auch schnelle Entscheidungen treffen wenn er unzufrieden ist und du kannst sofort zuschlagen und ein tolles Angebot machen. Wie du ein tolles Angebot machst, was dabei zu beachten und wichtig ist, habe ich dir in meinem Video Angebote schreiben schon erklärt, schau dir das Video an für nähere Informationen.

Mein erster Kunde war ein Gastronom. Und das Tolle daran ist, in der Gastronomie wird normalerweise täglich gereinigt. Bei meinem Kunden fand die Reinigung 2 x wöchentlich statt bei einem Auftragsvolumen von 1.800,00 Euro. Später noch deutlich mehr, da ich mich verkalkuliert hatte, aber das garantiert dir Monat für Monat einen sehr schönen Umsatz.

Empfehlenswert sind auch Haushalte, Privatkunden. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass du diese Privatkunden nicht unterschätzen darfst. Es kommen immer wieder Gebäudereiniger auf mich zu und sagen, dass sie mit so kleinen Fischen nicht arbeiten möchten, so kleine Brötchen möchten sie nicht backen, die kleinen Glasreinigungen 1 – 2 mal im Jahr sind nur mehr Aufwand als Gewinn. Doch überlege mal, wer sich einen Glasreiniger nach Hause holt. Hast du schon mal einen Glasreiniger beauftragt, bei dir zu Hause deine Fenster zu reinigen? Hinter so einem kleinen Privatkunden kann z. B. eine Firma stehen, eine Kita-Leiterin, ein Betriebsleiter, eine Mitarbeiterin ein einem Büro, die einfach keine Zeit hat, ihre Fenster selbst zu reinigen. Mit den Privatkunden hast du die Möglichkeit, sehr schnell Umsätze und Gewinne für deine Firma einzufahren. Ich war immer sehr gerne bei den Kunden vor Ort und habe jahrelang selbst Fenster und Teppiche gereinigt, Grundreinigungen durchgeführt, wenn Menschen ausgezogen und eingezogen sind. Das sind schöne Aufträge und die Privatkunden sind bereit, mehr zu bezahlen in der Regel. Natürlich kann man das nicht pauschal sagen, aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass es sich sehr gut lohnt. Und wenn du tolle Arbeit machst, kann es Empfehlungen geben. Z. B. kann dich die Mitarbeiterin vom Büro an ihre Firma empfehlen. Und selbst wenn es nur eine Glasreinigung ist 2 mal im Jahr, es ist dein Kunde. Wenn du die nächsten zehn Jahre 2 mal im Jahr die Glasreinigung machst, das sind zwanzig Einsätze. Und wenn es nur 500 Euro sind, so sind es in zehn Jahren 10.000 Euro. Ich habe mir über viele Jahre hinweg Stammkunden aufgebaut im Privatkundenbereich. Es ist schade, diese Kunden abzulehnen.

Ich empfehle auch gerne Kitas, Verwaltungen (Büros), z. B. Softwarefirmen, Ingenieurbüros oder andere. Immobilienverwaltungen haben auch tolle Aufträge, z. B. Hausmeisterdienste zu vergeben. Diese haben meist mehrere Treppenhäuser, für die die Reinigung zu vergeben sind. Es kann gut sein, dass du bei guter Leistung 10, 20 bis 100 Treppenhäuser bekommst. Das sind dann ganz andere Dimensionen.

Ich empfehle dir auch meine Video „17 ABC Kunden gewinnen“, das dir zeigt, wie du deine Kunden in Kategorien aufteilst.

Es gibt noch viele andere Branchen, wie Praxen, Großhandel, die du für dich nutzen kannst. Doch für heute belasse ich es dabei. Ich habe dir hier die besten Möglichkeiten aufgezählt, wie du an Aufträge für deine Gebäudereinigung kommst. Wenn du Fragen zu bestimmten Branchen hast und du meine Meinung dazu wissen möchtest, zögere nicht und frage einfach. Dies hier war mein Hinweis an dich, wie du dir den Start erleichtern kannst mit den wertvollsten Branchen und dich nicht unnötig aufhältst mit Branchen, die nur sehr wenig Potenzial bieten bzw. sehr aufwändig zu bearbeiten sind. Wenn du mehr zum Thema wissen willst, gehe auf meine Seite und melde dich dort an für mein Video-Training, wo du dann unter anderem die 5 A's des Verkaufens lernst, wie du z. B. bei einer Anfrage den Kunden richtig überzeugen kannst. Darauf kommt es an, damit es auch tatsächlich zum Auftrag kommt. Ich freue mich darauf, wenn du bald mit dabei bist.

Bis zum nächsten Mal

Dein Reinigungsguru

Reinigungsaufträge gewinnen als selbständiger Gebäudereiniger

Du bist Gebäudereiniger und willst neue Kunden gewinnen?

Du fragst dich, wie kommst du an neue Kunden heran, was musst du tun, damit die Kunden zu dir bzw. zu deiner Reinigungsfirma kommen?

Dann bist du hier genau richtig. Erfahre hier von mir einige Beispiele und Antworten, wie du das erfolgreich machen kannst.

Mein Name ist Umut Yalcin und ich bin der Reinigungsguru und helfe dir dabei, deine Gebäudereinigung erfolgreich und mit System aufzubauen.

Einer der wichtigsten Punkte ist immer wieder die Kundengewinnung. Hier möchte ich dir ein paar Ideen mit an die Hand geben, die du für dich nutzen kannst und die dir die Möglichkeit geben, die Neukundengewinnung für deine Gebäudereinigung leichter zu gestalten. Weitere Infos, die auf diesem Inhalt aufbauen, kannst du dir gerne anschauen unter:

„16 Die besten Branchen“ und

„17 ABC Kunden gewinnen“

Ein ganz wichtiger Punkt ist, dass die hier von mir aufgezeigten Möglichkeiten nur ein Ausschnitt bzw. eine Zusammenfassung sind. Es gibt in der heutigen Zeit der Digitalisierung natürlich immer mehr Möglichkeiten, auf die ich hier nicht einzeln eingehen kann.

Eine gute Möglichkeit der Kundengewinnung sind immer noch die Werbebriefe. Vielleicht denkst du jetzt, dass das mit den Werbebriefen nicht mehr funktioniert, dass dieses Verfahren total veraltet ist, aber ich kann dir sagen, dass das immer noch gut geht, ich habe über viele Jahre diese Erfahrung gemacht. Gerade in der Zeit der Digitalisierung, wo viel über Internet läuft, ist es ungewöhnlich, Post im Briefkasten zu haben, wo es darum geht, eine Firma vorzustellen. Und du darfst deine Firma vorstellen, das ist wichtig zu wissen, du darfst gerne einen Werbebrief einwerfen. Ebenso kannst du hier mit Flyern arbeiten, einem Faltblatt oder einer Broschüre. Das kannst du ganz klassisch machen, indem du bei deinen Kunden die Werbung in den Briefkasten wirfst. Du bekommst Tag für Tag Werbung und denkst bestimmt, dass die meisten Leute die Werbung wegwerfen. Tatsächlich ist das so, die meisten Leute werfen die Werbung ungesehen weg. Aber es gibt immer wieder Regionen, in denen das besser funktioniert und es gibt Regionen, wo es nicht so gut klappt. Von den Tipps, die ich dir jetzt gebe, kannst du testen und ausprobieren, was für dich gut funktioniert. Die Briefe und Flyer kann man natürlich verschieden gestalten, worauf du dabei achten solltest, wenn du auf dich aufmerksam machen möchtest, das erfährst du in meinem Video-Training. Dazu solltest du dich unbedingt anmelden, das ist komplett gratis für dich, der Link dafür ist folgender: „Video-Training”. Melde dich an, damit du dir auch die Details sichern kannst.

Ein weiterer Punkt ist der Kundenbesuch. Dabei kannst du in potenzielle Objekte einfach reingehen und dich vorstellen. Natürlich musst du wissen, was du sagst und dazu brauchst du eine gewisse Sicherheit und eine gewisse Ausstrahlung ist auch von Vorteil. Es gibt da eine Menge Punkte zu beachten. Ich habe Teilnehmer, die lernen das über mehrere Monate hinweg in einem Training. Aber du kannst es auch einfach mal versuchen, gehe z. B. in ein Ladengeschäft, stelle dich vor, hinterlasse einen Flyer oder eine Visitenkarte.

Sollten dir die persönlichen Besuche nicht so liegen, gibt es auch die Möglichkeit, mit dem Telefon zu arbeiten. D. h. du kannst potentielle Kunden einfach anrufen und entsprechend mit ihnen reden. Es gibt hier auch Leitfäden, die ich erstellt habe, die über mehrere Jahre getestet und stetig verbessert wurden, bis sie perfekt waren und die sehr gut funktionieren.

Das Internet ist eine weitere mögliche Quelle zur Neukundengewinnung. Hier gibt es viele Möglichkeiten, du kannst bei Google Werbung machen, du kannst in Telefonverzeichnissen Werbung machen, du kannst Bannerwerbung schalten in verschiedenen Portalen. Auch soziale Medien kannst du nutzen. Hier gibt es noch viele weitere Ideen. Die Frage ist nur, wo sind deine Kunden vertreten und im Internet unterwegs. Wo suchen sie im Internet nach einer Gebäudereinigung? Und dass sie bei der Suche dann dich finden, das ist eine Herausforderung. Du kannst selbst mal testen und schauen, ob du gefunden wirst, wenn du dich bzw. deine Firma im Internet suchst. Sollte das der Fall sein, so hast du schon mal eine Quelle, wo die Kunden auf dich aufmerksam werden.

Eine gute Möglichkeit, deinen Bekanntheitsgrad zu steigern, sind Messen. Du kannst selbst einen Stand auf einer Messe betreiben, mit Logo und Firmendaten, die du den Kunden geben kannst, Flyern und sonstigem Werbematerial. Dabei versuchst du, die Interessenten auf dich aufmerksam zu machen und ihnen über deine Dienstleistung zu berichten.

Eine weitere Möglichkeit ist, dass du Messen besuchst. Dort kannst du die regional ansässigen Firmen einfach ansprechen und dich vorstellen. Du kannst selbst Interesse zeigen an den Produkten oder Dienstleistungen dieser Anbieter, z. B. Fensterbauer (Glasreinigung) oder Hersteller für Bodenbeläge (Reinigung der Beläge, z. B. Teppich oder Laminat). Wenn du ehrliches Interesse hast, kommst du ins Gespräch und im Gespräch kannst du deine Dienstleistung ansprechen indem du z. B. fragst, wie die Reinigung bei dem Anbieter organisiert ist, du kannst über deine Firma erzählen und über die speziellen Reinigungsarten die du anbietest und dass du ihn z. B. auch gerne als Kunden gewinnen möchtest.

Doch das alles lernst du in meinem Video-Training, das ich dir ans Herz legen möchte, melde dich dazu gratis an, da bekommst du von mir ein komplettes System zum Thema Kundengewinnung, wie du massenweise Kunden gewinnen kannst.

Klassisch sind auch Empfehlungen. Gerade am Anfang arbeiten viele mit Empfehlungen. D. h. du hast einen Kunden der sagt, gehen Sie mal zu der Firma abc, die könnten auch eine Reinigungsfirma brauchen, oder ein Kunde schickt einen Interessenten zu dir, indem er deine Nummer oder Anschrift weiter gibt. Das nennt man „warmen“ Kontakt. Hier hast du gute Chancen auf einen Auftrag, weil schon jemand anders berichtet hat, dass du eine gute Dienstleistung bringst. Das ist sehr wertvoll und auch für dich eine gute Chance. Was aber, wenn die Kunden keine Empfehlung aussprechen? Dann gibt es Systeme und Strategien, die ich auch in meinem Video-Training meinen Teilnehmern mit an die Hand gebe.

Das sind ein paar Möglichkeiten, neue Kunden zu gewinnen. Es gibt noch ein paar mehr, aber ich möchte hier jetzt Schluss machen, damit du dir das nächste Video anschauen kannst.

Es werden zu diesem Thema auch noch viele weitere Videos folgen. Aufbauend empfehle ich dir auch das Video „18 Wie komme ich an Großaufträge“, das dir hilft, Großkunden zu gewinnen.

Willst du zu diesem Thema noch Fragen hast, melde dich bei mir. Ich werde dir alle Fragen gerne beantworten, um dir mit deiner Firma auf die nächste Ebene zu helfen, so dass du erfolgreich bist.

Bis zum nächsten Mal.

Dein Reinigungsguru

Kalkulation Stundenverrechnungssatz in der Gebäudereinigung

Wie schreibe ich die Rechnung für meinen Kunden?

Wie du eine Kalkulation für deine Angebote erstellen kannst, habe ich dir bereits in meinem Video Kalkulation für die Gebäudereinigung erklärt. Heute gehe ich darauf ein, was nach erfolgter Ausführung beim Schreiben einer Rechnung wichtig ist.

Rechnungen hast auch du schon gesehen, viele wirst du bekommen haben, vielleicht hast du die eine oder andere Rechnung auch schon geschrieben. Doch was ist wichtig und erforderlich, wenn man eine Rechnung schreiben möchte?

Was muss auf der Rechnung stehen?
Als erstes möchte ich dir den Tipp geben, dir eine Rechnung von deinem Telefonanbieter oder eine andere Rechnung mal ganz genau anzuschauen. Was ist denn da alles drauf?

1 )Die Rechnungsnummer
Ganz wichtig ist die Rechnungsnummer. Diese muss fortlaufend sein. Das bedeutet, du fängst z. B. bei 1 an und fährst dann fort mit 2 und dann mit 3 usw.
Du kannst auch mit 1000 starten und dann fortführen, also 1001, 1002 …
Ganz gleich, wo die Rechnungsnummern anfangen, die Nummern müssen immer fortlaufend sein.

2) Das Wort „Rechnung“
Das Wort „Rechnung“ muss ebenso auf der Rechnung stehen, damit diese sofort als solche erkannt wird.

3 )Das Datum
Hier sprechen wir einmal vom Rechnungsdatum, das ist das Datum, an dem du die Rechnung schreibst.
Wichtig ist auch das Leistungsdatum. Das heißt, für welchen Zeitraum du die Rechnung schreibst. Bei Unterhaltsreinigung z. B. oder bei regelmäßigen Glasreinigungen könnte es heißen „für den Monat Mai“ oder „für die ausgeführte Baureinigung am 4. Juni“.
Das muss dabei stehen, damit es für den Kunden und für das Finanzamt ersichtlich ist, wann die Leistung ausgeführt wurde.

4) Die Steuernummer
Wichtig ist auch eine Steuernummer. Wenn du deine Steuernummer nicht kennst oder keine hast, kann dir dein Steuerberater helfen.
Besser noch ist die Steuer ID Nummer. Diese empfehle ich dir, weil diese die Steuernummer ersetzt, d. h. du brauchst dann keine Steuernummer mehr. Die ID ist sicherer, lass dich diesbezüglich von deinem Steuerberater aufklären. Wenn du die Steuernummer und danach die Steuer ID beantragst, dauert das in der Regel ein paar Wochen. Das alles kann dir aber dein Steuerberater genau erklären. Wenn du Hilfe zum Thema Steuerberater brauchst, schau dir mein Video „So wählst du einen Steuerberater für deine Reinigungsfirma aus“ an.

5) Die Firmierung muss auch auf der Rechnung stehen.
Z. B. ABC-Reinigungsservice und der Name des Inhabers, hier immer Vor- und Nachname.
Wenn du ein Einzelunternehmer bist, kann es z. B. heißen Umut Yalcin, Geschäftsinhaber oder Geschäftsinhaber Umut Yalcin. Die Firma könnte auch Umut Yalcin Gebäudereinigung heißen. Solltest du eine GmbH haben, dann heißt es Geschäftsführer Umut Yalcin.

6) Wichtig ist natürlich noch der Rechnungsbetrag.
Hierzu musst du vorher mit dem Steuerberater abklären, ob du die MwSt. auf den Rechnungen ausweisen darfst oder nicht. Da gibt es bestimmte Bedingungen, die der Steuerberater dir erläutern kann. Hier habe ich dir das Wichtigste zum Steuerberater erzählt.

Die Preisgestaltung könnte z. B. so aussehen:

Rechnungsbetrag netto 1.000,00 Euro
zzgl. MwSt. 19 % 190,00 Euro
Rechnungsbetrag brutto1.190,00 Euro

Du kannst dich auch an anderen Rechnungen orientieren.


7) Die Anschrift der Firma muss ebenso auf der Rechnung stehen.

8) Die Bankverbindung ist Bestandteil.

9) Das Logo

10) Telefonnummer und Faxnummer

11) Eine Email-Adresse

Die letzten Punkte stehen sowieso auf dem Briefbogen deiner Gebäudereinigung, so dass sie dann auch automatisch auf der Rechnung stehen, die auf den Firmenbriefbogen gedruckt wird.
Schau dir doch auch mein Video Kalkulation in der Gebäudereinigung an, dort erkläre ich dir, wie du anhand von Stundenverrechnungssätzen deine Aufträge kalkulierst.
Wenn du diesbezüglich Fragen hast, wende dich gerne an mich, ich helfe dir da gerne weiter. Gerade wenn du am Anfang stehst, schau dir noch weitere Videos auf meinem Kanal an. Ich will dich dabei unterstützen, deine Reinigungsfirma erfolgreich aufzubauen.

Bis zum nächsten Mal, beim nächsten Video.

Dein Reinigungsguru

Umsatzsteuer in der Gebäudereinigung …

So wählst du einen Steuerberater für deine Reinigungsfirma aus

Du willst eine Reinigungsfirma gründen, hast ein Gewerbe angemeldet und deine Firma schon eröffnet und brauchst einen Steuerberater?

Was ist bei der Auswahl des Steuerberaters wichtig?Mein Name ist Umut Yalcin und hier möchte ich dir ein paar wichtige Punkte aufzeigen, worauf du dabei achten solltest, wenn du dir einen Steuerberater aussuchst.Ich werde immer wieder gefragt, was bei der Auswahl des richtigen Steuerberaters wichtig ist, was macht ein Steuerberater und warum bekommt er so viel Geld?Der Steuerberater ist meiner Meinung nach der wichtigste Berater an deiner Seite. Es gibt Steuerberater, die nur deine Buchhaltung machen, es gibt welche, die dich richtig gut beraten, wie du deine Steuern am besten steuerst. Dazu erzähle ich mehr in weiteren Videos auf meinem YouTube-Kanal.

Ein Steuerberater wird dir auch erklären, ob du auf den Rechnungen für deine Gebäudereinigung die Umsatzsteuer ausweist oder Rechnungen ohne Umsatzsteuer stellst. Hier empfehle ich dir vorab schon mal mein Video Rechnung schreiben als selbständiger Gebäudereiniger.

Wichtig ist, wie du jetzt den richtigen Steuerberater für deine Firma auswählst.

Hole dir eine Empfehlung

Meiner Meinung nach ist es wichtig, dir eine Empfehlung zu holen von jemandem, der bereits einen Steuerberater hat und mit diesem auch zufrieden ist UND der bereits dort ist, wo du gerne hin möchtest als Unternehmer bzw. als Firma. D. h. es sollte ein erfolgreicher Firmeninhaber sein, ganz gleich ob er jetzt schon mehrere erfolgreiche Jahre hinter sich hat oder sein Geschäft toll aussieht und er ein erfolgreiches Unternehmen hat, erfolgreich kann sein, dass er viele Mitarbeiter hat oder dass er einfach gut lebt und ein tolles Auto und ein großes Haus hat. Wichtig ist für dich, dass du entscheidest, wer für dich erfolgreich ist und den solltest du dir dann genauer anschauen. Dieser Unternehmer sollte meiner Erfahrung nach mindestens fünf Jahre mit dem Berater zusammen gearbeitet haben. Nicht jemand, der zwei, drei Jahre Erfahrung hat, ja länger um so besser.

Einen guten Steuerberater erkennst du nicht von Anfang an. Auch wenn er dich gut betreut, dir einen guten Preis macht, die Kanzlei kann toll aussehen, entscheidend für den Erfolg sind mehrere Jahre der Zusammenarbeit und wenn es schon Prüfungen durch die Behörden gab, denn das Finanzamt prüft auch regelmäßig die Arbeit des Steuerberaters. Wenn diese Prüfungen erfolgreich bestanden werden, lässt sich erkennen, ob ein Steuerberater gut ist oder nicht. D. h. nicht, dass du keine Steuern bezahlen musst, die Steuern sind immer zu begleichen, wenn du Geld verdienst.

Eine langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit zählt

Ich selbst habe die Erfahrung gemacht in meiner über 14-jährigen Karriere, dass ein langjähriger Steuerberater sehr wichtig ist. Der Steuerberater meines Vaters war über 10 Jahre lang für ihn tätig und hat sehr gute Arbeit geleistet. Er wurde immer wieder überprüft vom Finanzamt, von den Krankenversicherungen und die Rückmeldung war immer positiv, was du anhand der Steuerbescheide erkennen kannst. So einen Steuerberater kann man dann weiterempfehlen. Deshalb solltest du dir nur von sicheren Quellen einen Tipp zu holen. Bitte nicht über Google suchen oder recherchieren. Es ist schon wichtig, dass du dich auf dein Bauchgefühl verlässt, die Chemie zwischen dir und deinem Steuerberater sollte schon stimmen. Du musst ja auch gut mit ihm klarkommen. Zudem sollten die Konditionen gut sein, denn ich sehe immer wieder, es gibt Gebäudereiniger, die zahlen sehr viel Geld an ihren Steuerberater und bekommen keine so gute Leistung.

Wenn du dazu Fragen hast, melde dich bei mir, ich werde versuchen, dir Tipps zu geben und deine Fragen zu beantworten. Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen und freue mich, von dir zu hören.

Dein Reinigungsguru

Reinigungsfirma gründen ohne Erfahrung oder Fachwissen …

Als Reinigungskraft selbständig machen … So kannst auch du es schaffen!

Immer wieder stellt man mir die Frage, ob man sich als Quereinsteiger, also jemand der von der Reinigungsbranche gar keine Erfahrung hat, in der Reinigungsbranche überhaupt selbständig machen kann. Wie ist es denn, wenn man von Reinigung nicht wirklich viel Ahnung hat, evtl. nur zu Hause reinigt oder auch mal gejobbt hat und trotzdem eine Reinigungsfirma gründen möchte, weil es gut zu einem passt, oder man gut Geld verdienen kann. Die Motivation ist da verschieden. Oder kann man sich als Reinigungskraft selbständig machen?

Meiner Meinung nach ist die Gründung einer Reinigungsfirma als Quereinsteiger definitiv sehr gut möglich. Hier ein paar Ideen und Gründe von mir, warum ich finde, dass es ohne Weiteres geht, auch wenn du keine Erfahrung in der Branche hast und noch komplett neu in der Branche bist. Schau dir dazu auch mein Video Eine Reinigungsfirma gründen ohne Ausbildung? an.

Ich möchte dir hier zeigen, was dazu wichtig ist und was du wissen solltest.

Du hast die Möglichkeit, dir hier auf YouTube viele Ideen und Informationen aus spezifischen Videos zu holen, die dich gut vorbereiten bei der Gründung deiner Firma, damit du definitiv keine Fehler machst. Hilfreich wird dir hier auch mein Video „Wie kann ich eine Reinigungsfirma gründen?“ sein.

Zudem gibt es Seminare und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Es gibt sehr gute Fachbücher, die du lesen kannst und die dich weiterbringen und dir genau zeigen, wie es läuft. Mein erstes Fachbuch habe ich 2004 gelesen. Das war erst einmal nur die Theorie, aber dieses theoretische Wissen war für einen Neuling in der Branche wie mich sehr wertvoll. Bis dahin hatte ich mit Reinigung noch nichts zu tun.

Später habe ich ein eigenes Buch zum Thema geschrieben, das du dir kostenlos unter als E-Book herunterladen kannst.

Und jetzt das Wichtigste, das für die Gründung einer Gebäudereinigung äußerst wichtig ist: Du kannst lernen, indem du die Dinge tust. Du lernst, indem du den Mopp in die Hand nimmst und anfängst zu wischen. So einfach ist es und du kannst sofort starten. Du kannst es zu Hause durchführen, bei Freunden, bei einem Fest … natürlich wirst du jetzt sagen, so einfach ist das nicht. Und trotzdem: So einfach geht es. Du kannst verschiedene Reinigungen testen oder dich z. B. für einen Reinigungsjob bewerben, um Erfahrung zu sammeln. Dann kannst du auch schnell erkennen, ob die Branche etwas für dich ist oder eher nicht. Wenn du schon als Reinigungskraft arbeitest und dich selbständig machen möchtest, hast du natürlich schon einige praktische Erfahrungen.

Ich finde, die Branche Gebäudereinigung ist sehr einfach zu erlernen, weil du mit Systemen und Anleitungen arbeiten kannst, die bewährt sind.

Ich werde dir hier auf meinem Kanal verschiedene Videos zur Verfügung stellen, aus denen du wirklich viel lernen kannst. Und ich verspreche dir, wenn du lernbereit bist und nicht nur Reinigung machst, um schnell mal Geld zu verdienen, wenn du bereit bist, auch die Praxis bis in die Tiefe zu erlernen, dann kannst du in der Gebäudereinigung ganz schnell erfolgreich werden.

Es gibt dazu viele Beispiele von Teilnehmern, die ich gecoacht habe, die innerhalb von 6 Monaten tolle Umsätze und Gewinne gemacht haben, weil sie einfach lernwillig waren und sich Wissen und know-how angeeignet haben, z. B. wie man Kunden gewinnt und wie man kalkuliert, wie man die verschiedenen Reinigungsarten richtig ausführt und wie man seine Firma systematisch aufbaut. Ein unterstützendes und hilfreiches Video dazu ist sicherlich Erfolg als selbständiger Gebäudereiniger, so schaffst du das auch!

Ich hoffe, dieses Video hat dir geholfen. Schau dir weitere Videos an, informiere dich, damit du in deiner Entscheidungsfindung einfach sicherer bist, damit du weißt, kann ich in dieser Branche Fuß fassen oder kann ich mich als Reinigungskraft selbständig machen. Ich wünsche mir das sehr für dich, denn mein Herz hängt an dieser Branche, ich bin begeisterter Gebäudereiniger und habe gesehen, wie viele Menschen damit zum Erfolg kommen können und habe auch selbst viele Menschen in diesem Bereich zum Erfolg geführt.

Ich freue mich, auch von dir zu lesen oder dich irgendwann mal persönlich kennenzulernen und du mir vielleicht berichtest, dass dieses Video dich inspiriert hat.

Ich wünsche dir alles Gute, bis zum nächsten Mal.

Dein Reinigungsguru

Eine Reinigungsfirma gründen ohne Ausbildung?

Kannst du eine Reinigungsfirma gründen, ohne eine Ausbildung zu haben?

Was für eine Ausbildung brauchst du, um dich als Gebäudereiniger selbständig zu machen? Brauchst du überhaupt eine Ausbildung, damit du ein Gewerbe eröffnen kannst?

Es ist definitiv so, dass du keine staatlich anerkannte Ausbildung brauchst, um dich als Gebäudereiniger selbständig zu machen. Es gibt allerdings Weiterbildungsmaßnahmen, die dir helfen, in eine erfolgreiche Selbständigkeit als Gebäudereiniger zu gehen. Das sind zum Beispiel meine Online-Seminare und Programme, die dir helfen, erfolgreich mit deiner Reinigungsfirma zu starten. Für den Start jedoch ist keine spezielle Ausbildung notwendig.

Eine Reinigungsfirma gründen ohne Ausbildung? JA!

Hilfreich dazu ist auch mein Video Wie kann ich eine Reinigungsfirma gründen?

Schaue dir auch dieses Video an, um grundsätzliche Informationen zu erhalten, wie du deine eigene Reinigungsfirma gründen kannst, auch ohne spezifische Ausbildung.

Woher bekommst du das Wissen, das nötig ist?

Auch wenn du keine bestimmte Ausbildung benötigst, um dich als Gebäudereiniger selbständig zu machen, ist es wichtig, nicht unvorbereitet in eine Selbständigkeit zu stürzen.

Ich möchte dir ans Herz legen, Schulungen und Seminare zu besuchen. Das müssen nicht meine Seminare sein, wichtig ist, dir Wissen anzueignen, damit du mit deiner Firma weiter kommst. Schau dich um, was gibt es für Weiterbildungsmöglichkeiten, was passt zu dir, welche Schulungen bieten das spezielle Wissen für deine Situation. Praktisches Wissen ist genauso wichtig wie zum Beispiel die Informationen, die du für die Gründung einer Firma benötigst.

Ich biete zum Beispiel die Ausbildung zum selbständigen Gebäudereiniger an. Diese Ausbildung bietet dir die Möglichkeit, alles zu lernen, damit du sicher und langfristig mit Erfolg deine Firma aufbauen kannst.

Mein kostenloses E-Book für deine Weiterbildung

Wenn dich das interessiert, lade dir mein kostenloses E-Book herunter, das auch wichtige Tipps und Ideen enthält, damit du bei der Gründung deiner Firma keine Fehler machst. Gerade am Anfang werden viele Fehler gemacht. Das finde ich sehr schade, denn eigentlich ist es ganz einfach sich zu informieren, sich Inhalte und Wissen von Menschen zu holen, die schon dort sind, wo du hin willst und erfolgreich tätig sind. Durch dieses Wissen kommst du in eine ganz andere Energie und kannst mit deiner Firma auf einer soliden Basis durchstarten.

Fazit:

Eine spezielle Ausbildung ist nicht nötig, um eine Gebäudereinigung zu gründen. Hier kann ich dir auch mein Video Reinigungsfirma gründen ohne Erfahrung oder Fachwissen … So kannst auch du es schaffen! empfehlen, in dem ich dir auch noch einmal erkläre, worauf es ankommt, wenn du eine eigene Gebäudereinigung gründen möchtest.

Meine Empfehlung:

Weiterbildung bringt dich deinem Ziel schneller und sicherer näher. Schaue dir hierzu meine kostenlosen Videos zu vielen speziellen Themen an, die es dir erleichtern, eine Reinigungsfirma ohne Ausbildung zu gründen und stabil aufzubauen.

Ich freue mich für dich, wenn dir dieser kurze Beitrag geholfen hat, dir etwas mehr Sicherheit zu geben in Bezug auf die Gründung deiner Gebäudereinigung.

Dein Reinigungsguru

Wie viel Startkapital brauchst du, um eine Gebäudereinigungsfirma zu gründen?

Wie viel Geld brauchst du, um deine Gebäudereinigungsfirma zu gründen? Brauchst du viel? Wie viel ist viel? In diesem Blogbeitrag möchte ich dir dabei helfen, dass du eine Entscheidungsgrundlage hast und besser verstehst wie viel Geld du am besten zur Verfügung brauchen solltest. 

Wie viel Geld brauchst du tatsächlich, um eine Gebäudereinungsfirma zu gründen?

Ich möchte dir in diesem Blogbeitrag ein paar Sachen aufzählen, damit du eine kleine Übersicht bekommst. Es gibt keine vollständige Liste. Diese Aufzählung dient dazu, dass du einen groben Überblick erhältst. Es gibt immer den Wert "von ... bis ...". Du kannst für eine Sache natürlich immer mehr Geld ausgeben und dafür eine hohe Qualität bekommen. Du kannst aber auch weniger Geld für eine einfacherere Qualität ausgeben. Was brauchst du alles an Kapital?

Gewerbeanmeldung deiner Reinigungsfirma: Diese kostet dich bis zu 50 Euro. Du gehst zum Rathaus und meldest dein Unternehmen in wenigen Minuten an. Wie du dein Gewerbe anmeldest habe ich dir in einem weiteren Artikel geschrieben.

Steuerberater: Dieser unterstützt dich am Anfang zu den steuerrechtlichen Themen. Er sagt dir was du alles brauchst und regelt die ersten Themen mit dem Finanzamt für dich. Er meldet für dich die Steuer-ID Nummer an. Auch hier gibt es einen weiteren Artikel dazu, welchen du dir hier durchlesen kannst.
Hierfür benötigst du am Anfang 200-500 Euro. Das ist nur ein Richtwert. Die Kosten können mehr, aber auch weniger sein.

Betriebshaftversicherung: Diese kostet dich jährlich 300-600 Euro.

Vermarktung: Diese ist wichtig zur Kundengewinnung, damit du Aufträge an Land ziehen kannst. Es gibt viele Vermarktungsmöglichkeiten für die du dich entscheiden kannst. Du brauchst beispielsweise eine Homepage. Diese kostet dich je nach Qualität zwischen 100 bis 2.000 Euro. Ich würde dir eine hochwertige Webseite empfehlen, wenn du erfolgreich mit deiner Gebäudereinigungsfirma werden möchtest. Du benötigst dazu noch dein Erscheinungsbild, dein Logo, dein Image. Logo + Corporate Identity kostet dich etwa 400 Euro. Natürlich kannst du zu Beginn alles selber machen. Das habe ich auch gemacht. Du kannst es aber auch anderweitig machen lassen. Am Anfang kannst du es ganz schlicht gestalten und startest einfach. Im Internet gibt es viele Möglichkeiten an günstige Anbieter zu kommen. Flyer und Visitenkarten sind natürlich auch sehr wichtig, damit du diese verteilen kannst und somit deine Reichweite erhöhst.

Equipment/Material: Beim Material kannst du dir einen Staubsauger, einen Mopp und einen Eimer kaufen und dazu noch fünf Microfasertücher. Damit könntest du theoretisch starten. Allerdings reicht es in der heutigen Zeit nicht immer aus. Du benötigst bei deinem ersten Kunden vielleicht gleich eine Maschine für die Reinigung des Supermarktes. Wenn du keine großen Kunden hast und nicht weißt was für Material du brauchst, dann empfehle ich dir, dass du eine gewisse Grundausstattung hast. Diese kann zwischen 500 bis 1.000 Euro liegen. Ich empfehle dir am Anfang nur das nötigste zu kaufen. Das nötigste sind beispielsweise ein Fensterwischer oder ein Glasreiniger-Set, dann einige Tücher, Moppbezüge, Moppstangen, Reinigungswagen (Einfach- oder Doppelfahrwagen), einen Staubsauger. Zu Beginn brauchst du nichts weiter. Die Reinigungsprodukte bekommst du im professionellen Handel dazu.

Fahrzeug: Ich gehe jetzt davon aus, dass du dein Privatfahrzeug benutzen wirst und nicht direkt ein Firmenwagen kaufst. Dieses Fahrzeug musst du aber betanken. Somit brauchst du auch hierfür Geldreserven. Hier solltest du mit 200-500 Euro rechnen.

Geldreserven: Diese brauchst du für neues Material, für Reparaturkosten am Fahrzeug, für spätere Mitarbeiter und auch für dein Marketing. Hierzu wird es einen weiteren Blogbeitrag geben, wo ich das näher erkläre. Du brauchst Geldreserven auch für ein späteres Büro und die Büroausstattung. Denn ich gehe davon aus, dass du dir nicht gleich Mitarbeiter und ein Büro zulegst. Mit der EDV- und Büroausstattung für zu Hause rechne ich mit etwa 500 Euro.

Das ist die Basis, die ich dir zusammengerechnet habe. In Summe sind das in etwa 2.500 bis 5.000 Euro grob gerechnet. In dieser Rechnung ist es ganz wichtig, dass hier deine Weiterbildungskosten nicht einkalkuliert sind. 

Meine Hilfe für dich und deine Gebäudereinigungsfirma

Du hast auf meinem Blog die Möglichkeit dich zu informieren und wirklich sehr wertvolle und vor allem kostenlose Inhalte zu bekommen. Ich empfehle dir meinen Ratgeber, den du auf meiner Webseite kostenlos downloaden kannst.

Du brauchst trotzdem Geld für Weiterbildung. Hier ist die Frage, wie viel Geld möchtest du für deine Weiterbildung ausgeben? Das ist die einzige Frage die bleibt. Ich frage dich nicht, ob du Geld ausgeben willst für deine Weiterbildung. Denn du musst Bücher lesen, Hörbücher hören, du musst Onlineprogramme und Onlinetrainings besuchen, du musst Seminare besuchen, damit du immer auf dem aktuellen und richtigen Stand bist. Ich habe selber sehr, sehr viel Geld und Zeit dafür investiert. Das hat mich auch dahin gebracht wo ich heute bin. Ich habe sehr viele Standorte mit tausenden von Kunden mit meinem Wissen aufgebaut. ich empfehle dir wirklich hierfür einen Betrag einzuplanen. Am besten von Anfang an in der Anfangsphase. Je mehr du in dich investierst, umso höher ist dein Level. Dementsprechend hast du entsprechendes Know-How, welches du so auch vermarkten kannst.

An dieser Stelle ist das alles zum Thema Einsatz und Kapital was du brauchst, um deine Gebäudereinigungsfirma zu gründen. Ich hoffe, dass dir meine grobe Aufstellung gezeigt und geholfen hat, dass du mit einem relativ überschaubaren Betrag gut starten kannst. Natürlich kannst du auch alles selber machen und somit Geld sparen, das würde ich dir aber nicht empfehlen.

Mit diesem Blogbeitrag gehe ich davon aus, dass du eine solide Selbstständigkeit aufbauen möchtest und professionell deine Gebäudereinigung gründen möchtest. In diesem Sinne, teile diesen Beitrag mit anderen Menschen die an diesem Thema interessiert sind. Stelle mir Fragen und schaue dir meine anderen Blogbeiträge an.

Ich freue mich von dir zu hören.
Dein Reinigungsguru

Wie kann ich eine Reinigungsfirma gründen?

Fragst du dich, wie das Ganze funktioniert, was für Kenntnisse du brauchst? Ist hierzu etwas spezielles erforderlich? In diesem Blogbeitrag helfe und zeige ich dir in ein paar Punkten wie du deine Reinigungsfirma gründen kannst. Ich möchte dir helfen, dass du eine Entscheidung findest, ob du für die Reinigungsbranche geeignet bist beziehungsweise ob du da gerne einsteigen möchtest.

Wie einfach ist es eine Reinigungsfirma zu gründen?

Diese Frage kriege ich immer wieder gestellt. Ich bin der Meinung, dass es heute in der digitalen Zeit und mit den vielen Möglichkeiten einfach, aber nicht leicht ist eine Reinigungsfirma zu gründen und aufzubauen. Das bedeutet, dass du relativ schnell zum Gewerbeamt gehen kannst und dort dein Gewerbe anmelden kannst. Das kostet je nach Bundesland und Stadt zwischen 20 bis 40 Euro. Dort meldest du dein Gewerbe an. Was in deiner Gewerbeanmeldung stehen sollte, wirst du in einem weiteren Blogbeitrag finden. Dort sollten wichtige Faktoren stehen, damit du keine Fehler machst

Was brauche ich noch dazu?

Das Gewerbe reicht natürlich nicht aus. Du benötigst hierfür organisatorisches Wissen. Du musst wissen wie du Kunden gewinnst. Das sind viele Faktoren auf die du achten musst. Ich möchte dir jetzt einige Basics geben, damit du entscheiden kannst, ob du dafür geeignet bist und ob du das tatsächlich möchtest. 

Du brauchst eine Versicherung: Ich empfehle dir eine Betriebshaftversicherung. Deine Firma muss abgesichert sein. Wenn du beim Kunden bist und einen Schaden anrichtest, musst du versichert sein. Hier gibt es Unterschiede, worauf du achten musst. Ich werde dir das in einem weiteren Blogbeitrag näher erläutern. Vor allem welche Betriebshaftversicherung für einen Gebäudereiniger gut und wichtig sein könnte. Das ist keine Empfehlung, sondern nur meine Idee.

Du brauchst einen Steuerberater: Einen Steuerberater brauchst du definitiv. Jemand der dich bei den steuerlichen Dingen unterstützt. Wie läuft das mit der Steuerabfuhr ab? Wie erstelle ich monatlich eine Auswertung über meine Einkünfte? Hier hilft dir der Steuerberater. Der Steuerberater übernimmt in der Regel auch die Personalthemen. Hier wird es einen weiteren Blogbeitrag dazu geben, wo ich tiefer in dieses Thema eingehe.

Mir ist wichtig, dass du das Prinzip verstehst, was alles wichtig für eine Gebäudereinigungsfirma ist.

Dann brauchst du Kunden. Für viele ist das eine Herausforderung. Auf meiner Webseite findest du sehr viele nützliche Tipps, um bei der Kundengewinnung gut durchzustarten. Ich empfehle dir auch meinen kostenlosen Ratgeber, mein eBook. Lade ihn dir runter, damit du siehst was noch alles wichtige Tipps sind die du benötigst. Worauf musst du achten, wenn du eine Reinigungsfirma gründen willst? Hierbei gibt es wichtige Dinge zu beachten. 

Mein Werdegang als Gebäudereiniger

Ich habe bereits 14 Jahre Branchenerfahrung. Ich habe 2004 als Ein-Mann-Betrieb mit fünf Mitarbeitern, mit unserer Familie gestartet. Das ganze habe ich dann step by step aufgebaut, habe mich weitergebildet und bin heute Gebäudereinigermeister und ISO-zertifizierter Sachverständiger. Es ist wichtig, dass du hier Schritt für Schritt reinwachsen kannst. Du kannst dir aber gleich Wissen aneignen. Mit diesem Blog hast du die Möglichkeit dir Wissen anzueignen, was mir und vielen anderen damals nicht zur Verfügung stand. Das ist eine Chance und eine Bereicherung für dich, dass du das Wissen hast. Nutze es, schaue dir die Videos an und entwickle deine Firma zur vollen Größe. Du kannst dir mit der Gebäudereinigung etwas tolles aufbauen. Es ist eine erfolgsversprechende Branche. Es gibt natürlich auch viele Themen wie beispielsweise Konkurrenz, Wettbewerberpreise, et cetera. Hier werde ich in anderen Blogbeiträge darauf eingehen. Nicht alles ist rosa-rot. Auch in dieser Branche muss man natürlich arbeiten. Wie in alles, musst du auch hier Energie und Arbeit reinstecken.

Ich freue mich, dich auf diesem Weg begleiten zu dürfen.

Dein Reinigungsguru Umut