Die besten Branchen, in denen du für deine Gebäudereinigung Aufträge gewinnen kannst

Du möchtest mehr Kunden gewinnen für deine Firma? Monat für Monat? Dann bist du hier genau richtig. Ich bin der Reinigungsguru und ich helfe dir, deine Gebäudereinigung richtig erfolgreich aufzubauen und hier habe ich einen ganz tollen Beitrag für dich: Nämlich welche Branchen interessant sind, bei welchen Branchen du deine Firma am besten vorstellen solltest. Ich stelle dir hier ein paar Ideen vor, mit welchen Branchen du arbeiten solltest. Natürlich kannst du jede Firma als Kunden gewinnen. Doch es gibt ein paar Kunden bzw. Branchen, wo es einfacher ist, sie als Kunden zu gewinnen. Diese Erfahrung habe ich im Laufe der letzten 14 Jahre mit tausenden von Kunden gesammelt.

Erst einmal starte ich mit den Branchen, die du meiden solltest, gerade wenn du in der Aufbauphase bist. Wenn du eine Anfrage erhältst, dann ist das toll, dann solltest du diese nicht ablehnen. Doch bei der Akquise vermeidest du zu Beginn am besten folgende Branchen.

Nicht so ideal sind Industriebetriebe, d. h. Fabriken. Es ist schwierig bei Industriebetrieben Fuß zu fassen, weil es spezielle Betriebe gibt, die dort spezielle Reinigungsarbeiten ausführen wie z. B. Maschinenreinigungen. Außerdem gibt es hier sehr lange Entscheidungswege. D. h. bis ein Auftrag zustande kommt, muss ein anderer Auftrag gekündigt werden und das kann unter Umständen ein halbes Jahr dauern, so dass es nicht zügig zu einem Auftrag kommt. Natürlich haben Industriebetriebe auch Büros und Sozialräume, für diese werden auch Aufträge vergeben, aber wie gesagt, nicht immer so schnell.

Was auch ein schwieriger Prozess ist, sind Ausschreibungen. Ausschreibungen sind Reinigungsaufträge von der Stadt, aus öffentlicher Hand. Ich empfehle dir auch hier, nicht sofort an Ausschreibungen teilzunehmen, also nicht in den ersten Jahren. Ich werde auch dazu noch ein Video machen. Wenn es euch interessiert, lasst mir eine kurze Info zukommen. Doch hier schon mal ein paar Infos zum Thema. Die Bearbeitung von Ausschreibungen ist sehr zeitintensiv. Eine Ausschreibung der Stadt kann z. B. 10 oder 20 Schulen umfassen oder mehrere öffentliche Gebäude oder Kindergärten. Die Stadt verlangt auch sehr viele Unterlagen. Zudem nehmen an solchen Ausschreibungen immer große Gebäudereinigungsfirmen teil, die sehr erfahren sind und tatsächlich Mitarbeiter haben, die tagtäglich nur diese Ausschreibungen bearbeiten und richtig professionell darin sind. Ich will nicht sagen, dass du keine Chance hast, es ist allerdings schwierig. Deshalb meine Empfehlung an dich: Meide am Anfang diese Ausschreibungen und Branchen. Das sind anfangs nicht die besten Aufträge für deine Gebäudereinigung.

Einfache Branchen sind zum Beispiel der Einzelhandel. Was ist der Einzelhandel? Das sind Shops, Läden, Verkaufsräume. Hier geht es schneller, einen Auftrag zu erhalten. Warum? Es ist immer ein Filialleiter vor Ort oder ein Betriebsleiter oder sogar der Geschäftsführer selbst. Diese können entscheiden und einen neuen Auftrag vergeben, wenn sie mit der alten Gebäudereinigung nicht mehr zufrieden sind. Das sind sicher nicht so große Aufträge wie bei Industriebetrieben, aber auch diese kleinen Aufträge können lukrativ und interessant sein.

Empfehlen kann ich auch die Gastronomie. Hier kann der Kunde auch schnelle Entscheidungen treffen wenn er unzufrieden ist und du kannst sofort zuschlagen und ein tolles Angebot machen. Wie du ein tolles Angebot machst, was dabei zu beachten und wichtig ist, habe ich dir in meinem Video Angebote schreiben schon erklärt, schau dir das Video an für nähere Informationen.

Mein erster Kunde war ein Gastronom. Und das Tolle daran ist, in der Gastronomie wird normalerweise täglich gereinigt. Bei meinem Kunden fand die Reinigung 2 x wöchentlich statt bei einem Auftragsvolumen von 1.800,00 Euro. Später noch deutlich mehr, da ich mich verkalkuliert hatte, aber das garantiert dir Monat für Monat einen sehr schönen Umsatz.

Empfehlenswert sind auch Haushalte, Privatkunden. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass du diese Privatkunden nicht unterschätzen darfst. Es kommen immer wieder Gebäudereiniger auf mich zu und sagen, dass sie mit so kleinen Fischen nicht arbeiten möchten, so kleine Brötchen möchten sie nicht backen, die kleinen Glasreinigungen 1 – 2 mal im Jahr sind nur mehr Aufwand als Gewinn. Doch überlege mal, wer sich einen Glasreiniger nach Hause holt. Hast du schon mal einen Glasreiniger beauftragt, bei dir zu Hause deine Fenster zu reinigen? Hinter so einem kleinen Privatkunden kann z. B. eine Firma stehen, eine Kita-Leiterin, ein Betriebsleiter, eine Mitarbeiterin ein einem Büro, die einfach keine Zeit hat, ihre Fenster selbst zu reinigen. Mit den Privatkunden hast du die Möglichkeit, sehr schnell Umsätze und Gewinne für deine Firma einzufahren. Ich war immer sehr gerne bei den Kunden vor Ort und habe jahrelang selbst Fenster und Teppiche gereinigt, Grundreinigungen durchgeführt, wenn Menschen ausgezogen und eingezogen sind. Das sind schöne Aufträge und die Privatkunden sind bereit, mehr zu bezahlen in der Regel. Natürlich kann man das nicht pauschal sagen, aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass es sich sehr gut lohnt. Und wenn du tolle Arbeit machst, kann es Empfehlungen geben. Z. B. kann dich die Mitarbeiterin vom Büro an ihre Firma empfehlen. Und selbst wenn es nur eine Glasreinigung ist 2 mal im Jahr, es ist dein Kunde. Wenn du die nächsten zehn Jahre 2 mal im Jahr die Glasreinigung machst, das sind zwanzig Einsätze. Und wenn es nur 500 Euro sind, so sind es in zehn Jahren 10.000 Euro. Ich habe mir über viele Jahre hinweg Stammkunden aufgebaut im Privatkundenbereich. Es ist schade, diese Kunden abzulehnen.

Ich empfehle auch gerne Kitas, Verwaltungen (Büros), z. B. Softwarefirmen, Ingenieurbüros oder andere. Immobilienverwaltungen haben auch tolle Aufträge, z. B. Hausmeisterdienste zu vergeben. Diese haben meist mehrere Treppenhäuser, für die die Reinigung zu vergeben sind. Es kann gut sein, dass du bei guter Leistung 10, 20 bis 100 Treppenhäuser bekommst. Das sind dann ganz andere Dimensionen.

Ich empfehle dir auch meine Video „17 ABC Kunden gewinnen“, das dir zeigt, wie du deine Kunden in Kategorien aufteilst.

Es gibt noch viele andere Branchen, wie Praxen, Großhandel, die du für dich nutzen kannst. Doch für heute belasse ich es dabei. Ich habe dir hier die besten Möglichkeiten aufgezählt, wie du an Aufträge für deine Gebäudereinigung kommst. Wenn du Fragen zu bestimmten Branchen hast und du meine Meinung dazu wissen möchtest, zögere nicht und frage einfach. Dies hier war mein Hinweis an dich, wie du dir den Start erleichtern kannst mit den wertvollsten Branchen und dich nicht unnötig aufhältst mit Branchen, die nur sehr wenig Potenzial bieten bzw. sehr aufwändig zu bearbeiten sind. Wenn du mehr zum Thema wissen willst, gehe auf meine Seite und melde dich dort an für mein Video-Training, wo du dann unter anderem die 5 A's des Verkaufens lernst, wie du z. B. bei einer Anfrage den Kunden richtig überzeugen kannst. Darauf kommt es an, damit es auch tatsächlich zum Auftrag kommt. Ich freue mich darauf, wenn du bald mit dabei bist.

Bis zum nächsten Mal

Dein Reinigungsguru