Wie viel Startkapital brauchst du, um eine Gebäudereinigungsfirma zu gründen?

Wie viel Geld brauchst du, um deine Gebäudereinigungsfirma zu gründen? Brauchst du viel? Wie viel ist viel? In diesem Blogbeitrag möchte ich dir dabei helfen, dass du eine Entscheidungsgrundlage hast und besser verstehst wie viel Geld du am besten zur Verfügung brauchen solltest. 

Wie viel Geld brauchst du tatsächlich, um eine Gebäudereinungsfirma zu gründen?

Ich möchte dir in diesem Blogbeitrag ein paar Sachen aufzählen, damit du eine kleine Übersicht bekommst. Es gibt keine vollständige Liste. Diese Aufzählung dient dazu, dass du einen groben Überblick erhältst. Es gibt immer den Wert "von ... bis ...". Du kannst für eine Sache natürlich immer mehr Geld ausgeben und dafür eine hohe Qualität bekommen. Du kannst aber auch weniger Geld für eine einfacherere Qualität ausgeben. Was brauchst du alles an Kapital?

Gewerbeanmeldung deiner Reinigungsfirma: Diese kostet dich bis zu 50 Euro. Du gehst zum Rathaus und meldest dein Unternehmen in wenigen Minuten an. Wie du dein Gewerbe anmeldest habe ich dir in einem weiteren Artikel geschrieben.

Steuerberater: Dieser unterstützt dich am Anfang zu den steuerrechtlichen Themen. Er sagt dir was du alles brauchst und regelt die ersten Themen mit dem Finanzamt für dich. Er meldet für dich die Steuer-ID Nummer an. Auch hier gibt es einen weiteren Artikel dazu, welchen du dir hier durchlesen kannst.
Hierfür benötigst du am Anfang 200-500 Euro. Das ist nur ein Richtwert. Die Kosten können mehr, aber auch weniger sein.

Betriebshaftversicherung: Diese kostet dich jährlich 300-600 Euro.

Vermarktung: Diese ist wichtig zur Kundengewinnung, damit du Aufträge an Land ziehen kannst. Es gibt viele Vermarktungsmöglichkeiten für die du dich entscheiden kannst. Du brauchst beispielsweise eine Homepage. Diese kostet dich je nach Qualität zwischen 100 bis 2.000 Euro. Ich würde dir eine hochwertige Webseite empfehlen, wenn du erfolgreich mit deiner Gebäudereinigungsfirma werden möchtest. Du benötigst dazu noch dein Erscheinungsbild, dein Logo, dein Image. Logo + Corporate Identity kostet dich etwa 400 Euro. Natürlich kannst du zu Beginn alles selber machen. Das habe ich auch gemacht. Du kannst es aber auch anderweitig machen lassen. Am Anfang kannst du es ganz schlicht gestalten und startest einfach. Im Internet gibt es viele Möglichkeiten an günstige Anbieter zu kommen. Flyer und Visitenkarten sind natürlich auch sehr wichtig, damit du diese verteilen kannst und somit deine Reichweite erhöhst.

Equipment/Material: Beim Material kannst du dir einen Staubsauger, einen Mopp und einen Eimer kaufen und dazu noch fünf Microfasertücher. Damit könntest du theoretisch starten. Allerdings reicht es in der heutigen Zeit nicht immer aus. Du benötigst bei deinem ersten Kunden vielleicht gleich eine Maschine für die Reinigung des Supermarktes. Wenn du keine großen Kunden hast und nicht weißt was für Material du brauchst, dann empfehle ich dir, dass du eine gewisse Grundausstattung hast. Diese kann zwischen 500 bis 1.000 Euro liegen. Ich empfehle dir am Anfang nur das nötigste zu kaufen. Das nötigste sind beispielsweise ein Fensterwischer oder ein Glasreiniger-Set, dann einige Tücher, Moppbezüge, Moppstangen, Reinigungswagen (Einfach- oder Doppelfahrwagen), einen Staubsauger. Zu Beginn brauchst du nichts weiter. Die Reinigungsprodukte bekommst du im professionellen Handel dazu.

Fahrzeug: Ich gehe jetzt davon aus, dass du dein Privatfahrzeug benutzen wirst und nicht direkt ein Firmenwagen kaufst. Dieses Fahrzeug musst du aber betanken. Somit brauchst du auch hierfür Geldreserven. Hier solltest du mit 200-500 Euro rechnen.

Geldreserven: Diese brauchst du für neues Material, für Reparaturkosten am Fahrzeug, für spätere Mitarbeiter und auch für dein Marketing. Hierzu wird es einen weiteren Blogbeitrag geben, wo ich das näher erkläre. Du brauchst Geldreserven auch für ein späteres Büro und die Büroausstattung. Denn ich gehe davon aus, dass du dir nicht gleich Mitarbeiter und ein Büro zulegst. Mit der EDV- und Büroausstattung für zu Hause rechne ich mit etwa 500 Euro.

Das ist die Basis, die ich dir zusammengerechnet habe. In Summe sind das in etwa 2.500 bis 5.000 Euro grob gerechnet. In dieser Rechnung ist es ganz wichtig, dass hier deine Weiterbildungskosten nicht einkalkuliert sind. 

Meine Hilfe für dich und deine Gebäudereinigungsfirma

Du hast auf meinem Blog die Möglichkeit dich zu informieren und wirklich sehr wertvolle und vor allem kostenlose Inhalte zu bekommen. Ich empfehle dir meinen Ratgeber, den du auf meiner Webseite kostenlos downloaden kannst.

Du brauchst trotzdem Geld für Weiterbildung. Hier ist die Frage, wie viel Geld möchtest du für deine Weiterbildung ausgeben? Das ist die einzige Frage die bleibt. Ich frage dich nicht, ob du Geld ausgeben willst für deine Weiterbildung. Denn du musst Bücher lesen, Hörbücher hören, du musst Onlineprogramme und Onlinetrainings besuchen, du musst Seminare besuchen, damit du immer auf dem aktuellen und richtigen Stand bist. Ich habe selber sehr, sehr viel Geld und Zeit dafür investiert. Das hat mich auch dahin gebracht wo ich heute bin. Ich habe sehr viele Standorte mit tausenden von Kunden mit meinem Wissen aufgebaut. ich empfehle dir wirklich hierfür einen Betrag einzuplanen. Am besten von Anfang an in der Anfangsphase. Je mehr du in dich investierst, umso höher ist dein Level. Dementsprechend hast du entsprechendes Know-How, welches du so auch vermarkten kannst.

An dieser Stelle ist das alles zum Thema Einsatz und Kapital was du brauchst, um deine Gebäudereinigungsfirma zu gründen. Ich hoffe, dass dir meine grobe Aufstellung gezeigt und geholfen hat, dass du mit einem relativ überschaubaren Betrag gut starten kannst. Natürlich kannst du auch alles selber machen und somit Geld sparen, das würde ich dir aber nicht empfehlen.

Mit diesem Blogbeitrag gehe ich davon aus, dass du eine solide Selbstständigkeit aufbauen möchtest und professionell deine Gebäudereinigung gründen möchtest. In diesem Sinne, teile diesen Beitrag mit anderen Menschen die an diesem Thema interessiert sind. Stelle mir Fragen und schaue dir meine anderen Blogbeiträge an.

Ich freue mich von dir zu hören.
Dein Reinigungsguru