Kalkulation Stundenverrechnungssatz in der Gebäudereinigung

Wie schreibe ich die Rechnung für meinen Kunden?

Wie du eine Kalkulation für deine Angebote erstellen kannst, habe ich dir bereits in meinem Video Kalkulation für die Gebäudereinigung erklärt. Heute gehe ich darauf ein, was nach erfolgter Ausführung beim Schreiben einer Rechnung wichtig ist.

Rechnungen hast auch du schon gesehen, viele wirst du bekommen haben, vielleicht hast du die eine oder andere Rechnung auch schon geschrieben. Doch was ist wichtig und erforderlich, wenn man eine Rechnung schreiben möchte?

Was muss auf der Rechnung stehen?
Als erstes möchte ich dir den Tipp geben, dir eine Rechnung von deinem Telefonanbieter oder eine andere Rechnung mal ganz genau anzuschauen. Was ist denn da alles drauf?

1 )Die Rechnungsnummer
Ganz wichtig ist die Rechnungsnummer. Diese muss fortlaufend sein. Das bedeutet, du fängst z. B. bei 1 an und fährst dann fort mit 2 und dann mit 3 usw.
Du kannst auch mit 1000 starten und dann fortführen, also 1001, 1002 …
Ganz gleich, wo die Rechnungsnummern anfangen, die Nummern müssen immer fortlaufend sein.

2) Das Wort „Rechnung“
Das Wort „Rechnung“ muss ebenso auf der Rechnung stehen, damit diese sofort als solche erkannt wird.

3 )Das Datum
Hier sprechen wir einmal vom Rechnungsdatum, das ist das Datum, an dem du die Rechnung schreibst.
Wichtig ist auch das Leistungsdatum. Das heißt, für welchen Zeitraum du die Rechnung schreibst. Bei Unterhaltsreinigung z. B. oder bei regelmäßigen Glasreinigungen könnte es heißen „für den Monat Mai“ oder „für die ausgeführte Baureinigung am 4. Juni“.
Das muss dabei stehen, damit es für den Kunden und für das Finanzamt ersichtlich ist, wann die Leistung ausgeführt wurde.

4) Die Steuernummer
Wichtig ist auch eine Steuernummer. Wenn du deine Steuernummer nicht kennst oder keine hast, kann dir dein Steuerberater helfen.
Besser noch ist die Steuer ID Nummer. Diese empfehle ich dir, weil diese die Steuernummer ersetzt, d. h. du brauchst dann keine Steuernummer mehr. Die ID ist sicherer, lass dich diesbezüglich von deinem Steuerberater aufklären. Wenn du die Steuernummer und danach die Steuer ID beantragst, dauert das in der Regel ein paar Wochen. Das alles kann dir aber dein Steuerberater genau erklären. Wenn du Hilfe zum Thema Steuerberater brauchst, schau dir mein Video „So wählst du einen Steuerberater für deine Reinigungsfirma aus“ an.

5) Die Firmierung muss auch auf der Rechnung stehen.
Z. B. ABC-Reinigungsservice und der Name des Inhabers, hier immer Vor- und Nachname.
Wenn du ein Einzelunternehmer bist, kann es z. B. heißen Umut Yalcin, Geschäftsinhaber oder Geschäftsinhaber Umut Yalcin. Die Firma könnte auch Umut Yalcin Gebäudereinigung heißen. Solltest du eine GmbH haben, dann heißt es Geschäftsführer Umut Yalcin.

6) Wichtig ist natürlich noch der Rechnungsbetrag.
Hierzu musst du vorher mit dem Steuerberater abklären, ob du die MwSt. auf den Rechnungen ausweisen darfst oder nicht. Da gibt es bestimmte Bedingungen, die der Steuerberater dir erläutern kann. Hier habe ich dir das Wichtigste zum Steuerberater erzählt.

Die Preisgestaltung könnte z. B. so aussehen:

Rechnungsbetrag netto 1.000,00 Euro
zzgl. MwSt. 19 % 190,00 Euro
Rechnungsbetrag brutto1.190,00 Euro

Du kannst dich auch an anderen Rechnungen orientieren.


7) Die Anschrift der Firma muss ebenso auf der Rechnung stehen.

8) Die Bankverbindung ist Bestandteil.

9) Das Logo

10) Telefonnummer und Faxnummer

11) Eine Email-Adresse

Die letzten Punkte stehen sowieso auf dem Briefbogen deiner Gebäudereinigung, so dass sie dann auch automatisch auf der Rechnung stehen, die auf den Firmenbriefbogen gedruckt wird.
Schau dir doch auch mein Video Kalkulation in der Gebäudereinigung an, dort erkläre ich dir, wie du anhand von Stundenverrechnungssätzen deine Aufträge kalkulierst.
Wenn du diesbezüglich Fragen hast, wende dich gerne an mich, ich helfe dir da gerne weiter. Gerade wenn du am Anfang stehst, schau dir noch weitere Videos auf meinem Kanal an. Ich will dich dabei unterstützen, deine Reinigungsfirma erfolgreich aufzubauen.

Bis zum nächsten Mal, beim nächsten Video.

Dein Reinigungsguru