Archive

Category Archives for "Uncategorized"

Motivation als selbständiger Gebäudereiniger

Wir wissen alle, was für ein tolles Gefühl es ist, wenn man motiviert an eine Sache heran geht. Ebenso wissen wir alle wie es ist, wenn man absolut nicht motiviert ist, etwas zu tun.

Doch was genau ist Motivation und wie motiviert man sich selbst, wenn sie im Tagesgeschehen mit den vielen Herausforderungen mal abhanden kommt? Hier erfährst du, wie du mit einem Motiv dein Ziel erreichst. Sei gespannt!

Hallo Reinigungsfreunde, in diesem Beitrag geht es um das wichtige Thema MOTIVATION als Gebäudereiniger. Ich werde immer wieder gefragt, wie ich es geschafft habe, über 15 Jahre motiviert meine Firma zu leiten. Vielen geht nach einer Weile die Motivation aus und es dann ist es schwer, die Herausforderungen mit Personal, Buchhaltung, Kunden, Büromanagement … zu meistern. Deshalb möchte ich dir heute erklären, warum es wichtig ist, seine Motivation hoch zu halten.

Wie entsteht Motivation?

Erst einmal schauen wir uns an, wie Motivation entsteht. Ich habe zum Beispiel mit Anfang 20 das Ziel gehabt, eine Million Umsatz mit meiner Gebäudereinigung zu machen und habe dieses Ziel mit 26 Jahren erreicht. Umsatz ist nicht gleich Gewinn, d. h. ich hatte die Million nicht in der Tasche. Aber bei der steuerlichen Auswertung sollte die Million erreicht sein. Und so habe ich über 6 Jahre dieses Ziel vor Augen gehabt.

Die Zielplanung

Um Motivation zu haben, brauchst du erst einmal ein Motiv, das dich motiviert. Was ist ein Motiv? Nichts anderes als ein Ziel. Wenn du ein Motiv hast, dann kommst du viel einfacher voran. Auf meinen Tagesevents, die in verschiedenen Städten stattfinden, ist es z. B. so, dass ich mit dir eine Motivanalyse und eine sogenannte Zielplanung mache. Wir erstellen gemeinsam einen Plan für dich, damit du weißt, was dein Ziel ist, wo du gerne sein möchtest in einem Jahr, in drei Jahren und in fünf Jahren und was du mit deiner Gebäudereinigung erreichen möchtest. Wenn du jetzt denkst, dass das für dich genau richtig sein könnte, melde ich zu einem Tagesevent an, sei einmal mit dabei, denn das ermöglicht dir dann auch anhand der erstellten Zielplanung, dein Ziel zu verfolgen und Schritt für Schritt zu erreichen.

Das Motiv als Turbo

Doch warum ist es so wichtig, ein Motiv zu haben? Ganz klar, das Motiv ist der Turbo, dein Motor, der dich Gas geben lässt. Ich hatte mein Ziel, die Million zu erreichen, immer wieder vor Augen gehabt. Durch den Besuch von verschiedenen Seminaren zum Thema Mindset und Einstellung habe ich auch verstanden, wie wichtig es ist, dieses Ziel immer wieder zu visualisieren und dran zu bleiben. So habe ich mein Ziel immer verfolgt und schließlich auch erreicht. Ich wollte mein Ziel zwar in 5 Jahren erreichen, was dann aber doch erst in 6 Jahren geklappt hat. Es hat ein Jahr länger gedauert, doch das war in Ordnung. Du brauchst dein Motiv, dein Ziel, damit du die täglichen Herausforderungen auch meistern kannst. Es gibt immer wieder Themen, die uns herausfordern, das können neue Reinigungsarten sein wie z. B. Baustellen, wo du im Moment nicht weiß, was die nächsten Schritte sind und du vielleicht lieber aufgeben würdest. Da ist es wichtig, das Ziel vor Augen zu haben.

Brenne für DEIN Ziel!

Also suche dir ein Motiv, suche dir ein Ziel, für das du brennst und hinter diesem Ziel, also hinter diesem Geldwert (es muss nicht unbedingt ein Geldwert sein) sollte auch noch einmal das Motiv stecken, etwas Größeres wie z. B. ein Haus, ein Auto, eine tolle Reise. Bei mir stand auch hinter diesem Ziel ein Motiv, nicht alleine der Geldwert.

Wichtig ist noch, dass das Motiv von dir kommt, für dein Zeil musst nur du brennen, niemand anders. Lass dir nicht ein Ziel von irgendwelchen Leuten einreden, die z. B. sagen, dass du unbedingt ein teures Auto fahren oder schnell ein großes Haus bauen musst als Selbständiger. Darauf musst du dich nicht einlassen. Das sind die Ziele und Ideen von anderen. Hör auf dein Herz, schau wo du hin möchtest und wenn du etwas Großes erreichen möchtest, dann setze dir auch ein großes Ziel, arbeite darauf hin, sein motiviert, halte dein Ziel immer vor Augen, dann hast du immer einen Antrieb.

Wenn du mal Unterstützung brauchst, dann schreibe mir deine Fragen und ich helfe dir und gebe dir Feedback. Auf YouTube hast du die Möglichkeit, meine Videos zu liken, mir einen Daumen hoch zu geben, aber auch Fragen in den Kommentaren zu stellen. Ich freue mich über jede Rückmeldung, aus euren Fragen und Ideen entstehen immer neue Videos, die ich euch dann wieder bereitstelle und von denen ihr profitieren könnt.

Hier ist auch der Link für mein Tagesevent: www.Erfolg-mit-Reinigung.de/Tagesevent und ich freue mich, wenn auch du dabei bist.

Auf meiner Seite www.Erfolg-mit-Reinigung.de erhältst du weitere Informationen, wie du erfolgreich mit deiner Gebäudereinigung durchstarten kannst, verschiedene Gratis-Kurse, Ratgeber, Blogbeiträge mit ganz viel Know-How. Gerade in den ersten Jahren bringt dir dieses Wissen sehr viel und ich möchte dir dabei helfen, nicht die gleichen Fehler wie ich zu machen, damit du einfacher und schneller mit deiner Gebäudereinigung erfolgreich wirst.

In diesem Sinne wünsche ich dir, dass du das alles gut umsetzen kannst.

Bis zum nächsten Mal

Dein Reinigungsguru

Gebäudereinigung mit Zukunft

In diesem Beitrag geht es um das wichtige Thema ERFOLG. Wie baust du deinen Erfolg als Gebäudereiniger in der Selbständigkeit aus und was ist zu beachten? Ich erkläre dir, welche Mittel du nutzen solltest, um deine Gebäudereinigung auf das nächste Level zu bringen und warum es wichtig ist, einen Mentor/Coach an deiner Seite zu haben.

Was ist wichtig beim Thema Erfolg? Ich werde immer wieder gefragt, Umut, was hast du für Maßnahmen ergriffen, als du angefangen hast, was hast du in den ersten Jahren getan, um deine Firma richtig erfolgreich aufzubauen?

Die Theorie

Ein erster wichtiger Punkt war: Ich habe immer wieder gelernt, mir Wissen angeeignet. Mit einem Gebäudereiniger-Fachbuch habe ich angefangen, das kennt ihr vielleicht schon. Aus diesem Fachbuch lernst du schon mal sehr viel Fachwissen. Dann hat mir ein Freund ein Buch geschenkt zum Thema Mindset. Mindset ist das, was wir durch unsere Gedanken bewirken und alleine durch unsere Einstellung erreichen können. Durch dieses Buch habe ich die Welt nochmal anders kennengelernt bzw. mich besser kennengelernt und dadurch konnte ich meine Firma noch besser organisieren und strukturieren. Das Arbeiten mit diesem Buch hat mir wirklich gute Ergebnisse gebracht, ich bin besser vorangekommen mit meiner Firma, habe diese auf einen ganz neuen Erfolgskurs gebracht mit neuen Kunden und einer neuen Organisation der Firma.

Der Coach an meiner Seite

Dann habe ich mir einen Mentor gesucht, der an meiner Seite stand und mir geholfen und mich begleitet hat. Wenn du deine Firma schon hast, dann hast du sicher schon einen Steuerberater. Wenn du noch im Aufbau bist und noch keinen Steuerberater hast, empfehle ich dir, dir einen zu suchen. Zu diesem Thema habe ich auch ein Video gemacht, klicke hier, um dir dieses Video anzuschauen: So wählst du einen Steuerberater für deine Reinigungsfirma aus.

Der Steuerberater berät dich in Sachen Steuern und Buchhaltung, damit du alles korrekt machst für das Finanzamt. Doch du brauchst eine Berater, also einen Mentor, jemand der an deiner Seite ist beim Firmenaufbau, wenn du wirklich einen größeren Erfolg erzielen möchtest. Warum ist das so wichtig? Weil diese Person im Idealfall schon da ist, wo du gerne hin möchtest. Wenn du z. B. an Ziel B ankommen möchtest, dann brauchst du jemanden, der schon mal von A nach B gegangen ist, damit er dir zeigen kann, welche Schritte erforderlich sind. Und so jemanden habe ich mir gesucht, jemand der zu mir passt, bei dem ich das Gefühl hatte, mit dem komme ich klar.

Die Schulungen/Seminare

Dann habe ich regelmäßig – alle 2 – 3 Monate – Seminare besucht und habe mich weitergebildet. Ich war über mehrere Jahre auf Veranstaltungen, auf Seminaren, auch im Ausland und habe mir dort das Wissen angeeignet zu den Themen Erfolg, Verkaufsfähigkeiten, Mindset. Ich habe gelernt, wie ich es schaffen kann, die Herausforderungen als Gebäudereiniger zu meistern, denn Herausforderungen sind immer da, mit Mitarbeitern, mit dem Finanzamt, mit dem Thema Buchhaltung, evtl. mit Partnern, mit denen du zusammenarbeitest. Auch das Thema Verkaufsfähigkeit ist ein wichtiger Punkt, zu lernen, deine Persönlichkeit im Verkauf zu verbessern. Und das alles basiert nicht nur auf dem Thema Fachwissen. Die meisten denken, Lernen in der Gebäudereinigung ist mit dem Thema Fachwissen abgedeckt. Doch zu wissen, was die Reinigungsarten sind, wie man welchen Boden reinigt, wie reinigt man am besten die Fenster reicht bei Weitem nicht aus. Dieses Fachwissen ist Basiswissen und das brauchst du auch. Allerdings brauchst du auch dieses Erfolgs-Know-How, und das kann dir ein Coach, ein Mentor, mit dem du Monat für Monat zusammenarbeitest, wirklich vermitteln und dich fördern, dich motivieren, dir den Weg zeigen. Diese Person sollte schon Erfolg in der Selbständigkeit haben, im Idealfall kommt dieser Mentor sogar aus der Branche. Es bringt dir nicht viel, einen Unternehmensberater von der IHK oder der Handwerkskammer zu beauftragen, obwohl es da auch sehr gute Berater gibt zum Thema Firmenstruktur, Rechnungsstellung, Eröffnung eines Büros … suche dir jemanden, der dir den Weg von A bis Z zeigen kann.

Mein Weg in den Erfolg

Ich gebe auch immer wieder Seminare für Teilnehmer aus der Gebäudereinigung. Ich mache das, weil ich diese Schritte alle schon gegangen bin und mein Wissen weiter geben möchte, so dass diese Menschen nicht die gleichen Fehler machen, die ich gemacht habe. Als ich vor 15 Jahren gestartet habe, gab eine keine Online-Medien in der Form wie heute. Es gab zwar Internet, aber ich hatte nicht die Möglichkeit z. B. über YouTube mir Videos anzuschauen und daraus zu lernen oder Internetseiten über Erfolg in der Reinigung. Es gab nur Bücher. In den 15 Jahren habe ich zum Thema sehr viele Bücher gelesen und mir sehr viel Wissen angeeignet. Doch ich habe gemerkt, dass Bücher nur ein Baustein sind. Empfehlenswert sind auch Hörbücher. Du kannst z. B. dein Auto zu einem Lernmobil machen, wenn du viel und vor allem weitere Strecken fährst.

Doch die Königsdisziplin sind Seminare, Live-Treffen, Live-Seminare. Von einem Coach bekommst du sofort einen Leitplan für dich und deine Firma und die nötige Motivation, du hast Menschen um dich herum, die das gleiche Ziel haben. Dadurch entsteht etwas Geniales: Eine Dynamik. Das ist etwas völlig anderes, als zu Hause mit einem Buch zu sitzen und absolut nicht vergleichbar. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich zu Themen, die ich in einem Buch gelesen habe, durch Seminare immer wieder etwas Neues dazu gelernt habe. Es ist unglaublich, was so ein Live-Seminar mit einem Live-Coach bewirken kann. Deshalb empfehle ich dir, informiere dich, schau dich um, sei vielleicht auch du mal bei einem Tagesevent von mir dabei, die gibt es immer wieder. Hier ist der Link dazu: www.Erfolg-mit-Reinigung.de/Tagesevent.

Schau dich auch auf meiner Seite www.Erfolg-mit-Reinigung.de um, dort hast du die Möglichkeit, eine kleine Analyse zu machen. Du bekommst dann von mir die Auswertung mit Informationen, was deine nächsten Schritte sein sollten. Diese Analyse ist für dich und deine Gebäudereinigung sehr hilfreich. Als nächstes melde dich zu einem Tagesevent an. Sei dabei, die Investitionen sind gering. Du hast die Möglichkeit, mich persönlich kennen zu lernen und auch mal zu sehen, wie laufen die einzelnen Bausteine eines Seminars ab und kannst entscheiden, ob das etwas für dich ist oder ob du lieber versuchst, dein eigenes Ding zu machen. Auch das ist natürlich möglich. Nicht jeder Mensch ist geeignet, in einer Gruppe in einem Seminar von jemandem zu lernen. Wenn du so ein Seminar besuchst, musst du offen sein für Neues, das ist nicht bei jedem der Fall, nicht jeder möchte sich verändern. Doch wenn du die nächste Ebene erreichen und mit deiner Gebäudereinigung richtig durchstarten möchtest, dann komm zu einem meiner Tagesevents. Ich freue mich, wenn wir uns dort sehen und ich dich persönlich kennenlernen kann.

Bis zum nächsten Mal

Dein Reinigungsguru

Urlaubsregelung mit deiner Gebäudereinigung!

Die schönste Zeit im Jahr ist doch der Urlaub! Wie sehr freuen wir uns, nach einem arbeitsreichen Jahr etwas auszuspannen und neue Kräfte zu sammeln. Doch wie sieht es mit den Kunden aus, wer betreut deine Kunden, wenn du nicht da bist? Doch keine Sorge, mit einer guten Planung sind auch die Kunden während deines Urlaubs gut versorgt.

Du machst Urlaub. Was macht der Kunde?

Vor kurzem wurde mir die Frage gestellt: „Was passiert mit meinen Kunden, wenn ich im Urlaub bin?“ Der eine oder andere von euch ist in der Gebäudereinigung schon erfahren und wird jetzt schmunzeln und denken, was für eine komische Frage. Ich weiß aber, dass diese Frage den einen oder anderen doch schon beschäftigt. Was passiert, wenn du im Urlaub bist? Ganz klar müssen deine Kunden weiter betreut werden. Auch wenn die Putzfirma Urlaub macht, will der Kunde es sauber haben. Es gibt immer wieder Gebäudereiniger, die der Auffassung sind, dass wenn sie im Urlaub sind, bei den Kunden nicht gereinigt werden muss. Das ist nicht der Fall. Auch wenn du im Urlaub bist, möchte der Kunde ein sauberes Büro haben. Außer du hast etwas anderes vereinbart, was aber nicht sehr kundenfreundlich wäre. Außerdem geht dir Umsatz verloren und du hast gar nicht die Möglichkeit, dort weiter Geld zu verdienen, während du in der Sonne liegst. D. h. wenn du in Urlaub gehst – ganz egal ob 3 Tage oder 3 Wochen – dann musst du dafür sorgen, dass in deinen Objekten weiterhin gereinigt wird. Wenn du noch alleine die Reinigungsarbeiten ausführst, brauchst du eine Vertretung. Wenn du Mitarbeiter hast, die die Objekte reinigen, dann läuft alles automatisch weiter.

Kein Ausfall beim Kunden

Was passiert aber, wenn die Mitarbeiter krank sind oder in Urlaub gehen? Dann ist es wichtig, dass du Ersatz hast, der die Objekte übernimmt und reinigt. Der Kunde darf nicht darunter leiden, dass dein Personal im Urlaub ist. Der Kunde beauftragt u. a. eine Putzfirma, damit auch im Urlaubsfalle die Reinigung gewährleistet ist. Sonst bist du ganz schnell einigen Kunden los und wirst mit deiner Firma nicht weit kommen. Es ist wichtig, dass du unbedingt sicher stellst, dass überall gereinigt wird. Der Betrieb bei den Kunden geht ja schließlich weiter. Bei Privatkunden verhält es sich etwas anders. Wenn der Privatkunde sagt, dass es nicht schlimm ist, wenn mal 2 Wochen nicht gereinigt wird, dann ist es etwas anderes. Dann ist das so vereinbart, aber in der Regel gibt es diesen Fall nicht.

Dein Draht zu mir

Wenn du zu diesem Thema Fragen oder Anregungen hast, schreibe mir auf jeden Fall, damit ich dir weiterhelfen kann. Mehr zum Thema Erfolg mit Reinigung erfahren willst, gehe auf meine Seite www.Erfolg-mit-Reinigung.de, dort wirst du noch mehr Informationen zum Thema Reinigung erhalten. Du hast dort auch die Möglichkeit, dir meinen Ratgeber kostenlos herunterzuladen und verschiedene Video-Kurse kostenlos mitzumachen und zu lernen, worum es eigentlich geht in der Gebäudereinigung, nämlich deinen Erfolg zu steigern, deine Ziele zu erreichen und auch für dich ein finanziell lukratives Business aufzubauen, das dir deine Ziele und Träume erfüllen kann.

Bis zum nächsten Mal! Hab auch du Erfolg mit Reinigung!

Bis zum nächsten Mal

Dein Reinigungsguru